Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Coaches in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Transzendentale Meditation – Stress abbauen und den Körper regenerieren

Transzendentale Meditation – Stress abbauen und den Körper regenerieren

Wie aktivierst du einfach und effektiv deine Selbstheilungskräfte? Wir können unserem Körper die nötige Kraft zur Bewältigung des Alltags geben und ihm helfen, in Einklang mit uns zu kommen, was in Zeiten von Stress und Belastung sehr wichtig ist. Eine der besten Möglichkeiten dazu ist die transzendentale Meditation (TM). Diese Technik, deren tiefgreifende Wirksamkeit in über 600 wissenschaftlichen Studien erwiesen wurde, nutzen weltweit Millionen von Menschen. Alles, was du für die Anwendung der TM brauchst, ist eine genaue Anleitung zum Erlernen der richtigen Technik.

Was ist die transzendentale Meditation?

Die Meditation ist eine sehr alte und weltweit erprobte Methode, von der Bewegung zur Ruhe zu kommen, die in vielen Kulturen ihre Anwendung findet. Die transzendentale Meditation verfolgt ein eigenes Konzept, das auf seinen geistigen Vater, Maharishi Mahesh Yogi zurückgeht und durch ihn seit 1958 in der westlichen Welt verbreitet wurde. Sie ist jedoch keine Religion, was fälschlicherweise oft behauptet wird.

Im Zentrum der transzendentalen Meditation steht das Bemühen, den Geist zu transzendieren. Unter transzendieren versteht man einen Prozess, der nach und nach jede geistige Aktivität überschreitet und so dem Geist die Möglichkeit gibt, sein volles Potential freizusetzen. Diesen Prozess kann man sich vereinfacht so vorstellen, dass man das andauernde Plappern des Geistes abstellt und so zu seiner inneren Ruhe findet. Meditieren bringt einen sofortigen Nutzen und mehr Konzentration und Ruhe in das Leben.

Wie kann innere Ruhe durch die TM erlangt werden?

Bei der TM handelt es sich um eine vollkommen natürliche Technik, die darauf abzielt, das Bewusstsein zu durchdringen. Die Technik ist denkbar einfach anzuwenden, aber um sie zu erlernen, brauchst du für die persönliche Anleitung einen erfahrenen TM-Lehrer, der speziell ausgebildet wurde. Die Technik der TM wird ganz individuell auf jeden einzelnen Menschen abgestimmt. Sie eignet sich für alle Altersklassen. Es ist nie zu früh und nie zu spät, diese spezielle Meditationstechnik zu erlernen und so täglich den Zustand der totalen Entspannung zu erreichen.

Wie wirkt die transzendentale Meditation auf den Geist?

Wie andere Meditationen wirkt auch die TM zunächst einmal entspannend. Da sie aber auch in tiefere Bewusstseinsschichten vordringen kann, hat sie zudem noch die folgenden Wirkungen auf die Gesundheit:

  • Stressabbau
  • senken des Blutdrucks
  • Steigerung der Serotoninproduktion, was Glücksgefühle entstehen lässt
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • ausgleichende Wirkung auf die Psyche
  • bessere Hirndurchblutung
  • Steigerung von Kreativität und Intelligenz
  • Tiefenentspannung

Das Ziel der TM ist die völlige geistige Stille, die die gesundheitsfördernden Effekte erst möglich macht. Es wird alles abgestellt, was von der inneren Ruhe ablenkt.

Wie wird die transzendentale Meditation richtig ausgeführt?

Die transzendentale Meditation kontrolliert nichts, im Gegenteil: Sie lehrt tiefgreifend, auf die Kontrolle des Geistes zu verzichten. Das ist auch das Geheimnis der Technik: Indem wir lernen, die Kontrolle des Geistes zu überwinden, gelingt erst die totale Entspannung. Konzentration hält den Geist immer im Wachzustand und verhindert so die tiefe Ruhe.

Die TM sollte idealerweise zweimal am Tag für jeweils 20 Minuten angewendet werden. Dazu setzt du dich bequem und aufrecht hin und schaltest sämtliche äusseren Störfaktoren für die Zeit der Meditation aus. Von deinem TM-Lehrer erhältst du ein persönliches Mantra, das du während der Meditation immer wieder innerlich aufsagst. Wenn dein Geist abschweifen will, holst du dich behutsam zurück zu dem Mantra, ganz ohne Anstrengung und ohne Zwang. Auf diese Weise werden immer tiefere Entspannungsebenen erreicht.

Was bewirkt die transzendentale Meditation im Körper?

Die TM ist ein ideales Stressmanagement für Körper und Geist. Wissenschaftlich bestätigt sind beeindruckende Auswirkungen auf den Körper durch die TM. So kommt es neben einem Zustand der tiefen inneren Ruhe zu einer wesentlich tieferen Entspannung als durch den täglichen Schlaf. Stresshormone werden abgebaut und Glückshormone vermehren sich, was für ein umfassendes Wohlbehagen sorgt. Aber nicht nur der Geist und der Körper profitieren von der TM. Auch das Gehirn wird ganzheitlich angeregt und kann so bessere Leistungen erbringen. Dies lässt sich auch durch EEG-Messungen nachweisen.

Welche Wirkung hat die TM auf Stress?

Der grösste Feind für unsere Gesundheit und für unser Wohlbefinden lautet Stress. Er lähmt unsere gesunden Gehirnfunktionen und unterdrückt das Glückshormon Serotonin. Wer zu wenig Serotonin produziert, leidet oft an negativen Gefühlen wie Ängsten und depressiven Verstimmungen, Schlafmangel oder Wut und ist stärker gefährdet, Essstörungen oder Süchte zu entwickeln. Die Technik der TM befähigt den Körper, seine Selbstheilungskräfte zu nutzen und so seine Gesundheit und sein Wohlbefinden nachhaltig zu steigern. Wenn wir uns in einer inneren Balance befinden, fördert das auch unsere natürliche Kreativität und Denkleistung.

Wie kann die Technik der TM erlernt werden?

Am besten kannst du die TM erlernen, wenn du dich an einen ausgebildeten TM-Lehrer wendest, der dich ganz persönlich in die Technik einweist. Wenn du die TM einmal erlernt hast, kannst du sie täglich anwenden. Meist wird die TM in vier aufeinanderfolgenden Terminen in einem Einführungskurs erlernt. Ein umfassendes Folgeprogramm garantiert, dass du die transzendentale Meditation auch weiterhin richtig nutzt. Adressen von ausgebildeten TM-Lehrern erhältst du im Internet.

Der Coachingvergleich für die Schweiz. Finde die besten Coaches in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Serotonin Syndrom: Erste Warnzeichen und Symptome

Das Serotonin Syndrom ist ein lebensbedrohlicher Zustand, welcher durch einen Serotoninüberschuss im zentralen Nervensystem ausgelöst wird. Es muss zeitnah behandelt werden, um eine tödliche Entwicklung zu verhindern. Das Serotonin Syndrom ist dabei keine klassische Krankheit, sondern eine Kombination aus verschiedenen Anzeichen bzw. Krankheitsbildern, welche durch eine übermässige Anhäufung des Botenstoffes Serotonin – meist ausgelöst durch bestimmte Medikamente – entsteht.

Habe ich Depressionen? Anzeichen erkennen und Ursachen behandeln

Hektische Zeiten, Stress, ein geringes Selbstwertgefühl oder erschütternde Ereignisse im Leben können Depressionen verursachen, die sich durch eine tiefe Niedergeschlagenheit ausdrücken. Werden Depressionen jedoch zur lang anhaltenden oder immer wieder auftretenden Belastung, liegt eine Erkrankung vor. Dann ist der Betroffene nicht mehr in der Lage, die „schwarze Wolke“ eigenständig zu bekämpfen. Depressionen sollten ernst genommen und durch einen Psychologen behandelt werden.

Koffein-Entzug: die spannendsten Fakten zur Entwöhnung

Ein Leben ohne Kaffee können sich die meisten Menschen kaum vorstellen. Er ist mehr als ein Getränk. Er ist ein Ritual. Doch das enthaltene Koffein kann gesundheitliche Beschwerden hervorrufen – und das nicht nur, wenn die empfohlene Höchstmenge überschritten wird. Auch in Cola, Energydrinks, Kakao und Tee ist die psychoaktive Substanz mit der stimulierenden Wirkung enthalten. Wir verraten dir, was sie mit deinem Körper macht, wann ein Verzicht sinnvoll ist und wie du den Koffein-Entzug am besten überstehst.